Blogparade "Harry Potter und die Magie des Lesens" - alle Beiträge

 

Blogparade - Harry Potter und die Magie des Lesens


In diesem Jahr feiert Carlsen 20 Jahre Harry Potter. Grund genug um zu einer magischen Blogparade aufzurufen. Unter dem Motto "Harry Potter und die Magie des Lesens - Wie Harry Potter (meine) Kinder zu Lesern macht" werden auf dieser Seite alle Blogbeiträge veröffentlicht, die uns zur Blogparade im Zeitraum vom 1. bis 30. September 2018 erreicht haben.

Was ist eine Blogparade?

Bei einer Blogparade handelt es sich um eine Bloggeraktion, bei der mehrere Blogger in einem vorgegebenen zeitlichen Rahmen über ein vorgegebenes Thema schreiben. Die Beiträge werden auf einer Übersichtsseite - wie es diese hier ist - gesammelt und verlinkt, so dass man sich als Leser sich tief in viele Facetten eines Themas einlesen kann. 
Falls Du selbst teilnehmen magst: Alle Informationen und wie Du dabei noch alle sieben Bände der wunderbaren Neuausgaben gewinnen kannst, findest Du auf dem Aufruf zur Blogparade

 

Die Beiträge - und los geht`s

Im Folgenden findest Du die Links zu den Beiträgen aller Teilnehmer unserer Blogparade:
 

"Nun sind es meine Töchter, die auf Reisen durch die spannende Welt von Harry Potter gehen. Team Gryffindor – zumindest zeigen das die Umhänge samt passendem Schal und Zauberstäbe, die in unserem Haus verweilen." 
Den kompletten Beitrag lesen bei: Janet Blume von Kinderbuchlesen
 

"Als mein Sohn beim 5. Teil war, bat er mich, die Bücher auch zu lesen, weil er sich mit mir darüber unterhalten wollte. Das hat mich sehr gerührt. Dieses Buch muss ihn wirklich ganz tief drinnen erwischt haben."
Den kompletten Beitrag lesen bei: Rike Drust von Muttergefühle
 

"Wie hätte ich auch ahnen können, als ich zu diesem Buch griff, auf dem ein Junge mit einer Narbe auf der Stirn, strubbeligen Haaren und einer Brille, mit runden Brillengläsern, auf der Nase mein Leben so auf den Kopf stellen würde. Dass ich einer Bücher-Reihe so verfalle. So zu schätzen lerne und sie auch noch nach 20 Jahren in mir ein Gefühlschaos hervorruft."
Den kompletten Beitrag lesen bei: Jennifer Putzke von Kinderchaos
 

"Ich weiß noch, wie meine Mutter mir die ersten drei Harry Potter Bände von J.K. Rowling zum Geburtstag schenkte. Ich war 19 Jahre alt, mitten im Abi und dachte “Toll, ein Kinderbuch! Was soll DAS jetzt?”
Den kompletten Beitrag lesen bei: Marsha Kömpel von Mutter & Söhnchen


"Was mir nicht klar war, dass die Geschichten bzw. Bücher aufeinander aufbauten. Das bemerkte ich jedoch schnell, als ich den vierten Teil las. Ja, meine Harry Potter - Karriere startete mit dem Feuerkelch. Wer kann schon behaupten, dass er mittendrin angefangen hat *lach*." 
Den kompletten Beitrag lesen bei: Sara Kroschel von Heldenhaushalt

 

"Ich las dieses Buch an einem Tag aus. Das hatte ich seit Jahren nicht mehr gemacht. Ich konnte einfach nicht genug davon bekommen. Ich würde wirklich behaupten, dass die Harry Potter Bücher mich wieder zum Lesen gebracht haben."
Den kompletten Beitrag lesen bei: Stephanie Affenzeller von 3fachjungsmami 


"Ich habe es geliebt. Jede Seite las ich wieder und wieder und sehnte jeden weiteren Band herbei wie ein Groupie. Ich war so eingenommen von Harry, Hermoine und Co, dass ich jedes Detail wusste. Um mich herum verstanden nur wenige meine Sucht, aber das war mir egal."
Den kompletten Beitrag lesen bei: Bella von familieberlin

 

"Wir besitzen als Familie Zauberstäbe, Tränke und Lexika. Wir haben schon Harry Potter Partys geschmissen und ab und zu da weinen wir sogar gemeinsam, weil hier wohl niemals ein Brief aus Hogwarts eintreffen wird." 
Den kompletten Beitrag lesen bei: Alu von Grosseköpfe

 
"Auch ich habe Harry Potter vorgelesen – und zwar meinem kleinen Bruder. Stundenlang haben wir im Kinderzimmer gesessen, er hat mit Lego gebaut und ich habe vorgelesen. Eine meiner allerliebsten Erinnerungen an Harry Potter."
Den kompletten Beitrag lesen beiStephi von Bunte Worte
  

"Harry Potter war für mich nie nur ein Buch, eher eine Lebenseinstellung. Schon während ich Teil 1 gelesen habe war mir klar: Ich bin eine Hexe! Sogar nachmittags beim Spielen mit Freundinnen haben wir „Harry Potter“ gespielt, haben uns Zauberstäbe aus Stöcken und Essstäbchen gebastelt und sind zauberstäbeschwingend durch die Nachbarschaft gerannt."
Den kompletten Beitrag lesen bei: Shani von Between two Chapters

 

"Damals wusste kaum jemand, wer Harry Potter war, aber – wie wir wissen – hat sich das schnell geändert."
Den kompletten Beitrag lesen bei: Marco von Buchtinte
 

"Ein derartiges Leseerlebnis war mir vorher nie vergönnt, obwohl ich schon unzählige Bücher gerne gelesen und auch viele Nächte durchgelesen hatte. Das Lesen der Harry Potter-Bücher hat meine Sichtweise was das Lesen im Allgemeinen betrifft sehr verändert."
Den kompletten Beitrag lesen bei: Janina von Lorelai's Books

 

"Immer, wenn ein neues Buch aus der Harry-Potter-Reihe erschien, kaufte es meine Mutter. Das war sehr praktisch, allerdings musste ich so jedes Mal warten, bis sie mit dem Lesen fertig war. Also las ich einige Harry-Potter-Bände bis zu zehn Mal."
Den kompletten Beitrag lesen bei: Victoria von Kuchenerbse

 

"Auch wenn sämtliche Bücher - wie ich finde - grandios verfilmt wurden: die Bücher sind die wahren Geschichtenerzähler! Noch nie konnte ich so in einer Geschichte "verschwinden", wie in den Harry Potter Bänden." 
Den kompletten Beitrag lesen bei: Cornelia von Lilis Lesemomente

 

"Ich habe dann die ganze Nacht durchgelesen und das Buch erst abgelegt, als ich es ausgelesen hatte. J.K. Rowling hat so eine Welt erschaffen, die einen nicht mehr los lässt und die sich beinahe real anfühlt, weil sie so perfekt in allen Details erdacht ist."
Den kompletten Beitrag lesen bei: Inga von BloggerMumof3Boys

  

"Es freut mich zu sehen, dass diese Buchreihe immer noch Anklang findet und Kinder und Jugendliche eine Welt ermöglicht, in der sie träumen dürfen. Ich wünsche mir, dass es sie zum Weiterlesen anregt."
Den kompletten Beitrag lesen bei: Afra Rhein - Schreibgeflüster und Farbkleckse

 

"Und was habe ich Umbridge gehasst. Und Fred und George gefeiert, als sie die Schule auseinandergenommen haben. Allerdings war das Schuljahr 1995/96 vermutlich das Einzige, in dem Filch richtig glücklich war."
Den kompletten Beitrag lesen bei: Katrin von The Booted Kat

 

"Als ich in die Vorschule kam, beschloss meine Mama, mir regelmäßig vorzulesen. Die Wahl fiel auf den ersten Band Harry Potter. Selbst als kleines Kind, hat mich dieses Buch derart fasziniert, dass ich unbedingt wissen wollte, wie es weiter geht. Wir haben zusammen auf jeden einzelnen, neuen Harry Potter Band hin gefiebert." 
Den kompletten Beitrag lesen bei: Caro von Zeilenschleife

 

"Ich denke, dass Harry Potter-Fieber hatte mich gepackt, weil andere um mich herum bereits so begeistert von der Geschichte waren und ja, auch ich tauchte gerne ein in diese magische Welt und schlich gemeinsam mit Harry nachts durch Hogwarts.“
Den kompletten Beitrag lesen bei: Sylvi von Moms Favorite and more
 

"Harry Potter war für mich außerdem ein Türöffner in eine Welt voller phantastischer Geschichten, denn erst durch J. K. Rowling wurde ich vollkommen von der Magie der Fantasyliteratur verzaubert. […] Harry Potter hat mich zu der Leserin gemacht, die ich heute bin, nämlich allen Geschichten gegenüber aufgeschlossen und immer bereit für ein gutes Buch!"
Den kompletten Beitrag lesen bei: Stefanie von Bellas Wonderworld

 

"Schon damals hat mein Vater sich abends mit mir hingesetzt und dieses Buch in einem gänzlichen Schneckentempo gelesen, hey, immerhin war ich gefühlt erst drei Jahre alt. […] Sobald ich beim Vorlesen die Augen schloss, durchstreifte ich zusammen mit Harry, Ron und Hermine Hogwarts. Durchkämmte die Wälder und Länderreihen, besuchte Hagrid und spielte Quidditch."
Den kompletten Beitrag lesen bei: Anna von Fuchsias Weltenecho

 

"Sobald ich Harry Potter lese, breitet sich in meinem Inneren ein wohlig-warmes Gefühl aus, ich kann mich fallen lassen und verspüre keinen Kummer. Dass eine Geschichte in einem Menschen so etwas auslösen kann, war mir bis dahin völlig neu."
Den kompletten Beitrag lesen bei: Bella von Bellas Nerdroom
 

"Zu meinem 11. Geburtstag bekam ich von meiner Tante die ersten drei Potterbände geschenkt. […] Ich bin ihr bis heute dankbar dafür, denn ich werde das Gefühl niemals vergessen, das erste Mal in die magische Welt eingetaucht zu sein." 
Den kompletten Beitrag lesen bei: Sam von Zeilengeflüster

 

"Es ist, als ob man gute alte Freunde besucht, wenn man die Bücher wieder liest. In den letzten 18 Jahren habe ich die Bücher fast jedes Jahr wieder gelesen. Und immer wieder entdecke ich neue Sachen und freue mich über die zauberhaften Geschichten."
Den kompletten Beitrag lesen bei: Ulrike von Ulrikes Smaating

 

"Ich weiß noch heute wie aufgeregt ich auf jeden neuen Teil gefiebert habe. […] Einmal kam ein Band sogar pünktlich um Mitternacht, frisch zum Erscheinungsdatum per Sonderpost geliefert. Die Worte des Postboten: "Mein ganzer Wagen ist voll davon!" Wirklich erstaunlich, wie viele genau wie ich, es kaum abwarten konnten, das neue Buch zu lesen."
Den kompletten Beitrag lesen bei: Mari von Lesefieber-Buchpost

 

"Ich finde, das ist eine großartige, tolle, wunderbare, coole und megaspannende Reihe. Ich liebe die vielen coolen Zaubersprüche und dass es eine ganz eigene Welt ist. Ich liebe die vielen verschiedenen Geschöpfe, die es in der Welt von Harry Potter gibt und ich mag, dass es in einer Schule spielt." 
Den kompletten Beitrag lesen bei: Mirai von Lass mal lesen

 

"Ich habe vorher bereits eine ganze Menge gelesen, aber Harry Potter hat mir wieder vor Augen geführt, wie toll es sein kann in die (magische) Welt von Büchern einzutauchen."
Den kompletten Beitrag lesen bei: Torsten von Torstens Bücherecke

 

"Es war das aneinander gekuschelte Lesen auf dem Sofa vor dem Kamin an kalten Wintertagen, das den letzten Band für mich zu etwas ganz Besonderem machte. Ich hatte die Reihe schon gefühlte hundert Mal gelesen, aber für meine Mama war es das erste Mal. Und als sie beim letzten Band angelangt war, saßen wir zu zweit auf dem alten Ledersofa und ich lauschte ihrer wundervollen Vorlesestimme. Wir lachten und weinten zusammen und fühlten uns am Ende irgendwie traurig und erfüllt zugleich."
Den kompletten Beitrag lesen bei: Ida von Idas Bookshelf

 

"Das erste Harry-Potter-Buch habe ich tatsächlich nur gelesen, weil wir es im Unterricht behandelt haben. Die Geschichte hat mich so begeistert, dass ich in den darauffolgenden Wochen auch alle anderen Teile verschlungen habe."
Den kompletten Beitrag lesen bei: Maria von Bücherschätze

 

"Es ist auch so, dass ich immer wieder merke, dass Harry Potter die Menschen tatsächlich verbindet. Oftmals kommt durch diese Bücher - gerade auch in diesem ganz besonderen Jahr - ein Gespräch zustande, wenn man andere Leseratten trifft. HP ist tatsächlich ein Universum, welches einen nicht so schnell loslässt und immer wieder dafür sorgt, dass man darin eintauchen möchte."
Den kompletten Beitrag lesen bei: Toni von Ruby-Celtic testet

 

"Es vergeht kein Tag, an dem ich nicht irgendwie mit Harry Potter in Berührung komme. Seien es die Bücher, die Filme oder die Geschichte als Hörbuch. Hogwarts war seit Anbeginn mein Rückzugsort, wenn es mir mal schlecht ging oder wenn ich einfach mal wieder abtauchen wollte."
Den kompletten Beitrag lesen bei: Mae von Maes Fuchsbau

 

"Nicht wenige Kinder lesen selten und eher dünnere Bücher. Wenn man sie erst in die Welt von Harry Potter eingeführt hat, werden sie das Buch nicht weglegen und nach mehr verlangen. Man fliegt durch die Seiten und will einfach nicht, dass es zu Ende ist."
Den kompletten Beitrag lesen bei: Georg von Vincisblog

 

"Doch wie wäre es, wenn man ganz einfach mal eine Harry-Potter-Projektwoche gestaltet, oder sogar zwei? Denn ich würde als Schullektüre lieber Harry Potter lesen als Dantons Tod."
Den kompletten Beitrag lesen bei: Sarah von Sarahs Bücherkiste

 

"Ich bin ganz fest davon überzeugt, dass Harry Potter einen wichtigen Teil in unserer modernen Lesekultur spielt. Manche Geschichten werden uns unser Leben lang niemals verlassen.  Wir tragen sie bei uns. Entweder im Buch in der Tasche oder im Herzen. Ich werde Harry Potter immer bei mir tragen."
Den kompletten Beitrag lesen bei: Sarah von nonsensente

 

"Manch ein Fan hätte wohl seine Großmutter gegen ein Exemplar vor dem Erscheinungsdatum getauscht. Harry Potter hat definitiv dazu beigetragen, dass unsere Kinder in ihrer Kindheit mehr gelesen haben, als sie es ohne die Geschichten getan hätten."
Den kompletten Beitrag lesen bei: Andrea von Kinderalltag

 

"Jetzt ist es schon eine ganze Weile her, dass ich die Bücher das letzte Mal gelesen habe und ich freue mich riesig darauf, sie jetzt alle noch mal mit meinem Sohn zu lesen. Harry Potter verbindet somit auch Generationen. Die Magie des Lesens wird weitergegeben und wiedererlebt. Es ist toll, solche Bücher und Leseerlebnisse mit seinen eigenen Kindern zu teilen."
Den kompletten Beitrag lesen bei: Miriam von Geschichtenwolke

 

"Aber es ist doch irgendwie faszinierend, welche Begeisterung Harry Potter, auch nach 20 Jahren noch auslösen kann. Jonas ist, nachdem sie das Buch im Unterricht gelesen haben, sogar der Literatur AG der Schule beigetreten."
Den kompletten Beitrag lesen bei: Beate von Chaoshoch4

 

"Ich weiß noch, wie ich mit meiner Mama darum kämpfen musste, wer welches Buch zuerst lesen durfte. Einmal, das war beim Feuerkelch, mussten wir tatsächlich abwechselnd lesen, weil wir nicht warten konnten, bis die jeweils andere das Buch ausgelesen hatte."
Den kompletten Beitrag lesen bei: Jenny von Buchschatzjägerin

 

"Ich kaufte Harry Potter and The Philosopher’s Stone. Auf Englisch. Was dann geschah, war zumindest für mich magisch. Ich las das Buch in einer Nacht mit Hilfe eines Wörterbuches und eines Buches über englische Grammatik. Am nächsten Tag kaufte ich den 2. Band und so ging es weiter, ein Buch nach dem anderen. Alle auf Englisch, und mein Vertrauen in meine sprachlichen Fähigkeiten wuchs mit jeder Seite. Heute lebe ich in Australien, unterrichte Englisch und kann mit Fug und Recht behaupten, dass Harry Potter mein Leben auf “magische“ Weise verändert hat."
Den kompletten Beitrag lesen bei: Eva und Adrian von Abenteuer Lesen

 

"An einem Morgen habe ich mich dann für Harry Potter entschieden und das Buch mitgenommen. Ich habe gelesen und gelesen und gelesen bis der Tag endete."
Den kompletten Beitrag lesen bei: Laura von inlovewithpi

 

"Mein Ex-Freund kaufte sich das erste Buch und war gleich sehr begeistert davon, bei mir sollte es tatsächlich noch einmal ein paar weitere Jahre dauern bis ich mich dann quasi auch "schockverliebte" in die magische Welt die uns Joanne K. Rowling erschaffen hatte."
Den kompletten Beitrag lesen bei: Verena von Sheenas creative Bookworld

 

"J.K. Rowling hat Magie in mein Leben gebracht und ich habe jedes Buch bestimmt 30 Mal gelesen. Die Kinder in unserem Freundes- und Familienkreis haben dann auch regelmäßig zu den Geburtstagen von mir die Bücher geschenkt bekommen. Harry Potter sind mit die großartigsten Bücher, die es gibt."
Den kompletten Beitrag lesen bei: Manuela von Manus Tintenkleckse

 

"Also habe ich eines Abends, als die Kinder selig schlummerten und dass einzige Geräusch um mich herum ein Sturm war, der ums Haus pfiff (ja, ich weiß das klingt kitschig, aber so war es nun mal), begonnen zu lesen. Ich habe gelesen und gelesen und gelesen, und total die Zeit vergessen. Ich denke, das ist wohl das größte Lob für ein Buch, wenn man so gefesselt ist, dass man jegliches Zeitgefühl verliert und dabei voll und ganz in die Geschichte eintaucht."
Den kompletten Beitrag lesen bei: Annegret von Puppinella & Puppo

 

"Harry Potter hat meiner Meinung nach die Welt der "jungen Fantasy" auf den Kopf gestellt. Diese Geschichte verbindet Jung und Alt, es gibt Millionen von Insidern in der Potterwelt, die nur ein wahrer Zauberer oder eine wahre Hexe verstehen kann. Wir sind eine Gemeinschaft. Danke an J. K. Rowling für diese Geschichte, für die vielen Stunden als Zauberer/Hexe und für den Wunsch, MEHR als ein Muggel zu sein."
Den kompletten Beitrag lesen bei: Victoria von Bücher Bunny

 

"Verlust, Schmerz, Ungerechtigkeit und der Weg mit alldem umzugehen. Ich lese gern zwischen den Zeilen – und hier ist viel geboten! Ich freue mich schon darauf, wenn mein Sohn endlich alt genug ist, um die Bücher mit mir zu lesen. Es wird etwas ganz Besonderes sein, das ich in der Tat zelebrieren werde."
Den kompletten Beitrag lesen bei: Teja von Gwynnys Lesezauber

 

"Harry, Ron und Hermine sind für mich mehr als Romanfiguren. Im Laufe der Jahre sind sie zu echten Freunden geworden. Mit ihnen bin ich groß geworden. Freundschaft, Mut und der Umgang mit Tod und Verlust – all das haben wir gemeinsam erlebt. Mit ihnen habe ich gelacht, geschwärmt und gebangt. An ihrer Seite habe ich Dinge fürs Leben gelernt. Dass es okay ist, anders zu sein. Dass jeder mit etwas Dunklem in sich kämpfen muss. Dass es Menschen gibt, die zu einem stehen."
Den kompletten Beitrag lesen bei: Anna von Welt aus Tinte und Papier

 

"Noch lebhaft erinnere ich mich an die Jahre, als ich voller Vorfreude und Spannung auf das Erscheinen des nächsten Harry Potter-Romans gewartet habe. Innerlich habe ich immer gebetet "Lieber Gott, lass mich das Ende der Reihe noch erleben!".  Als ich dann tatsächlich den siebten und letzten Band in den Händen hielt, war das ein aufregendes Gefühl."
Den kompletten Beitrag lesen bei: Mirjam von Kinderbuch.blog

 

"Es war auch das Jahr, in dem ein paar meiner Mitschüler in den Pausen plötzlich ihre Nasen in ein Buch steckten, von dem ich zuvor noch nie etwas gehört hatte: „Harry Potter und der Stein der Weisen“. Etwas komisch fand ich das Buchcover, das einen bebrillten, schmächtigen Jungen vor einem Schachbrett zeigte. Plötzlich schienen alle nur noch von diesem geheimnisvollen Buch zu sprechen."
Den kompletten Beitrag lesen bei: Jacqueline von Pusteblume

 

"Gäbe es mehr LehrerInnen wie McGonnagal, wäre die Schule sicherlich ein fairer Ort und einer, zu dem man gerne hingehen und dort auch wirklich etwas lernen könnte …"
Den kompletten Beitrag lesen bei: Louisa von Das Bücherregal

 

"Harry Potter ist für mich eine Reihe, mit der ich sehr viele Erinnerungen an gemeinsame Erlebnisse und den Austausch mit Freunden verbinde, und dafür bin ich der Geschichte sehr dankbar. Dass sie achtzehn Jahre nach meinem Erstkontakt auch meine Tochter mehr und mehr an Bücher fesselt ist das Sahnehäubchen auf meinen eigenen Erlebnissen mit diesen Büchern!"
Kompletten Beitrag lesen bei: Annette von Katze mit Buch

 

 

 

 

Die Blogparade ist beendet!

Wir danken allen Potterheads, die bis zum 30. September 2018 an unserer Blogparade teilgenommen und uns an ihrem (Lese-)Leben mit Harry Potter haben teilhaben lassen. Unter allen Teilnehmern wurden einmal alle sieben Bände der neugestalteten Jubiläumsausgabe verlost. Gewonnen hat Sarah vom Blog "nonsente". Herzlichen Glückwunsch!

Kommentare und Bewertungen

Franka Wittstock
04.09.2018

Ich habe die Harry potter bücher und liebe sie heute noch. Ich bin mit ihnen groß geworden und habe jedes einzelne verschlungen und konnte es kaum abwarten bis einen neues raus kam. Ich hoffe das ich nachher mit denn Harry Potter Büchern meinen Kinder das Lesen nahe bringen kann sowie ich dadurch das Lesen für mich entdeckt habe