DIY | Dein »Heiligtümer des Todes« Wandschmuck

Die Heiligtümer des Todes sind wohl die mächtigsten Gegenstände in der Zauberwelt. Mit diesem einfachen Wanddeko-DIY kannst Du dir das magische Symbol bestehend aus dem Elderstab, dem Stein der Auferstehung und dem Tarnumhang ganz einfach selbst in Dein Zuhause holen. 

 

Du benötigst:

  • möglichst biegsame Äste oder Reisig
  • eine Schere und optional eine Kneifzange
  • Draht oder Schnur
  • optional: Heißkleber
  • Dekoration deiner Wahl, z. B. getrocknete Blumen

Der Tarnumhang: Als ersten Schritt schneidest Du Dir mit einer Schere oder der Kneifzange drei etwa gleich lange Äste zurecht und legst sie in Form eines gleichseitigen Dreiecks.

Der Stein der Auferstehung: Mithilfe eines biegsamen Astes oder einem Stück Reisig formst Du nun einen Kreis.

Um das Ganze zu fixieren, wickle einfach etwas Draht oder Schnur um die Enden bzw. die Schnittstellen der Äste. Lege nun den Kreis auf Dein Dreieck und befestige auch sie mit Draht oder Schnur aneinander.

Der Elderstab: Als letzten Schritt legst Du einen geraden Ast auf die Konstruktion und fixierst auch ihn mit Draht oder Schnur an Deinem Dreieck.

Das war’s auch schon mit der Grundkonstruktion – jetzt kannst Du Deine persönlichen Heiligtümer nach Lust und Laune dekorieren. Wir haben uns, passend zum Frühling, für diese wunderschönen Trockenblumen entschieden. Die Deko bringst Du einfach mit etwas Schnur an oder klebst sie mithilfe von Heißkleber an. Die Schnur dient Dir außerdem zum Aufhängen an der Wand.

Wie gestaltest Du Deine Heiligtümer? Vielleicht in den Farben Deines Hauses, mir ein paar schimmernden Perlen oder als Traumfänger?

Zeig uns gerne auf Facebook Deine Kreation! Viel Spaß beim Nachbasteln.

 

Kommentare und Bewertungen

Es wurden noch keine Kommentare eingestellt.